Skip to main content

Was man beim Kauf eines Damen Mountainbike beachten sollte.

Damit eine Radtour ein voller Erfolg wird, benötigt man in der Regel nur gutes Wetter und ein Fahrrad. Beim Kauf eines neuen Mountainbike Damenrads sollten aber einige Kaufkriterien beachtet werden. Nicht jedes Damen Mountainbike ist für jede Fahrerin geeignet. Beim Kauf eines Rades ist nicht nur die Größe des Fahrradrahmens entscheidend. Vielmehr ist die Geometrie des Fahrrads sehr wichtig. Viele Hersteller haben sich auf die Herstellung eines Damen Mountainbike spezialisiert und bieten die unterschiedlichsten Modelle an.


12
KCP Mountainbike WILD CAT Gregster Mountainbike 26 Zoll
Modell KCP Mountainbike WILD CATGregster Mountainbike 26 Zoll
Preis

189,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

254,05 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Gewicht14 Kg16 Kg
Gangschaltung18 Gang21 Gang
Vormontiert85 %85 %
Rahmenhöhe48 cm45 cm
Preis

189,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

254,05 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen*Kaufen*

Vor- und Nachteile eines Damen Mountainbike

Ein klassisches Ladybike ist etwas besonderes. Aber warum ist ein Damen Mountainbike so speziell? Das liegt vor allem daran, dass die Frau sich in der Anatomie im Vergleich zu einem Mann unterscheidet. Daher gibt es außer Mountainbikes für Männer auch viele Damen Mountainbikes.

Diese Fahrräder verfügen über einen frauenspezifischen Rahmen. Auch das Oberrohr ist bei einem Damen Mountainbike stark abfallend und verkürzt. Sogar die Winkel wie zum Beispiel Lenk- und Sitzwinkel sind genau auf die Bedürfnisse der Frau abgestimmt. Viele Hersteller benutzen kleine Rohrdurchmesser , sodass ein Rahmer viel leichter ist. Dadurch lässt er sich viel besser händeln. Wenn ein Hersteller bei seinem Damen Mountainbike von einem Ladybike spricht, dann sollte man sich nicht gleich blenden lassen. Schließlich heißt das noch lange nicht, dass das Damen Mountainbike auch tatsächlich für eine Mountainbikerin taugt. Es sollte vielmehr darauf geachtet werden, dass Länge des Oberrohrs und die Größe des Rahmens zueinander passen. In diesem Fall heißt es, dass genau Maß genommen werden muss.


Eigenschaften von speziellen Damen Bikes

Viele Frauen fahren auch heute noch mit MTB Modellen, die eigentlich eher zum Körperbau eines Mannes passen. Viele Hersteller bieten für Damen die gängigen Modelle eines Damen Mountainbike an:

Viele Frauen stellen sich die Frage, ob ein Trekking, Damen Mountainbike oder Citybike am besten für sie geeignet sind. Wo liegen die Unterschiede? Beide Fahrradvarianten weisen viele Unterschiede auf, sodass die Wahl zwischen Trekkingrad oder Damen Moutainbike eher eine Glaubensfrage ist. In erster Linie sollte man sich vorab genau überlegen, wofür das Damen Mountainbike oder Trekkingrad verwendet werden soll. Ein Trekkingrad wird meistens als Allrounder gesehen. Dieses Rad ist gerade für einfache Gelände sehr gut geeignet. Es wird in den meisten Fällen auf Straßen, im Stadtverkehr oder auf Feldwegen genutzt. Ein Damen Mountainbike dagegen wird bevorzugt für actionreiche Fahrten in einem schwierigen Gelände bevorzugt. Der größte Unterschied bei den beiden Fahrradtypen liegt vor allem im Gewicht. Ein klassisches Mountainbike ist mit einem klassischen Gewicht zwischen 16 und 19 kg ausgestattet. Natürlich gibt es hierbei je nach Ausstattung und Bauweise feine Unterschiede. Das Gewicht eines Damen Mountainbikes sollte nicht unterschätzt werden.

Ein höheres Gewicht bedeutet auch, dass mehr Kraft aufgewendet werden muss. Mit dem Thema Geschwindigkeit ist also ein leichtes Damen Mountainbike eng verwurzelt. Viele leichte Mountainbikes sind wesentlich schneller, wie schwere Modelle. Das Gewicht sollte aber nicht das einzige Kaufkriterium sein. Auch die Beschaffenheit der Felgen und Reifen und der Reifendruck sorgen für ein unterschiedliches Fahrtempo. Weiterhin unterscheiden sich Mountainbikes von klassischen Trekkingrädern im Bereich der Sitzposition. Ein typisches Trekkingrad gilt aufgrund der aufrechten Sitzposition als besonders entspannt und bequem.

Die gebeugte Haltung beim Mountainbike fahren dagegen ist sportlich, dynamisch und anspruchsvoller. Der Markt bietet eine große Vielfalt an verschiedenen Fahrrädern. Diese sind von klein bis groß, von dezent bis knallig in allen Größen erhältlich. Wenn man sich in der Szene der Mountainbikes so umhört, dann entscheiden sich viele Frauen aus ästhetischen Gründen für ein bestimmtes Modell. Schließlich ist die Bauweise der meisten Fahrräder identisch.


Mountainbikes für Frauen können auch für längere Touren verwendet werden

Ein Trekkingrad punktet gegen über einer Gepäckaufnahme. Diese Fahrräder sind mit einem Gepäckträger versehen. Hier können zusätzliche Packtaschen befestigt werden. Ein Damen Mountainbike bietet zwar keinen Platz für eine Gepäckaufnahme, kann aber ebenfalls für längere Touren verwendet werden. Bei einem Damen Mountainbike wird auf ein Schutzblech verzichtet. Es ist zwar nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen, dafür macht es aber in unwegsamen umso mehr Spaß zu fahren. Wer es dennoch auf öffentlichen Straßen fahren möchte, der benötigt eine zusätzliche Ausrüstung. Diese Ausrüstung sollte zum Beispiel im Bereich der Beleuchtung optimal zum Damen Mountainbike passen.


12
KCP Mountainbike WILD CAT Gregster Mountainbike 26 Zoll
Modell KCP Mountainbike WILD CATGregster Mountainbike 26 Zoll
Preis

189,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

254,05 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Gewicht14 Kg16 Kg
Gangschaltung18 Gang21 Gang
Vormontiert85 %85 %
Rahmenhöhe48 cm45 cm
Preis

189,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

254,05 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen*Kaufen*

Den richtigen Händler finden

Ein Damen Mountainbike kannst Du über einen Händler vor Ort oder über einen Online Shop bestellen. Wenn Du ein Damen Mointainbike über einen Online Shop bestellst, dann hast Du den Vorteil, dass Du dir alle Details in Ruhe ansehen kannst. Nebenbei kannst Du Preise und Vorteile der einzelnen Angebote miteinander vergleichen. Einige Fahrräder sind immer im Angebot, sodass Du schnell das Gesuchte finden wirst. Sehr hilfreich bei einer Kaufentscheidung kann auch die Bewertung von anderen Kunden sein. Wenn der Großteil der Käuferinnen mit einem Modell zufrieden waren, dann kannst Du dir sicher sein, dass es eine gute Qualität hat. Ein weiterer Vorteil ist, dass Du dir das Damen Mountainbike bequem nach Hause liefern kannst. Zuhause kannst Du es mit Hilfe einer Anleitung schnell selber zusammenbauen und auf Deine Körpergröße einstellen.

Ein Kauf bei einem Händler dagegen, bietet Dir den Vorteil, dass Du eine Probefahrt unternehmen kannst. Hierbei kannst Du selber feststellen, ob das Mountainbike für Dich geeignet ist. Achte hierbei vor allem auf die unterschiedlichen Sitzpositionen, die Dir das Fahrrad bietet. Auch die Ausstattung des Fahrrads ist ein wichtiges Kaufkriterium. Ein gutes Fahrgefühl auf einem Rad kann durch nichts ersetzt werden. Wie sieht es mit dem Service aus? Ist bei Bedarf eine schnelle Hilfe zu erwarten? Viele Händler bieten eine telefonische Beratung an. Wenn Du dich aber bereits intensiv mit dem Thema MTB beschäftigt hast, dann kannst Du schnell per Mausklick Dein Traummodell finden.


Mountainbikes außerhalb der Saison kaufen

Wenn es nicht gerade notwendig ist, dann solltest Du dein Damen Mountainbike nicht unbedingt in den Stoßzeiten im Frühjahr kaufen. Umso mehr Kundinnen sich für Damen Mountainräder interessieren, umso weniger werden die Käufer Zeit für eine ausführliche Beratung haben. Der beste Zeitpunkt für ein intensives Gespräch mit einem Fahrradhändler ist Vormittags. Vielleicht kannst Du dir vormittags eine Stunde frei nehmen, um dich in Ruhe beraten zu lassen. Oftmals ist es aber auch möglich, einen passenden Gesprächstermin zu vereinbaren. Wenn Du es mit dem Kauf eines Damen Mountain Bike nicht eilig hast, dann solltest Du den Kauf auf den Herbst legen. In dieser Zeit findest Du viele reduzierte Auslaufmodelle. Dadurch kannst Du dir das eine oder andere Schnäppchen sichern.


Wofür soll das Bike gekauft werden?

Ist eine lange Tour geplant, dann ist es sinnvoll, wenn Du ein qualitativ hochwertiges Damen Mountainbike kaufst. Je nachdem ob Du es sportlich oder komfortabel angehen lassen möchtest, wirst Du mit Sicherheit bei der großen Auswahl an Mountainbikes fündig. Auch ein Damenfahrrad 28 Zoll oder ein Citybike Damen wirst Du schnell finden. Ebenso weit verbreitet ist ein Mädchenfahrrad 24 Zoll oder ein Damenfahrrad 26 Zoll.

Viele gute Angebote sind gerade im Bereich der 26 Zoll Klasse zu finden. Bei einem Mountainbike für Damen solltest Du immer auf die passende Größe des Rahmens achten. Vorab solltest Du hierfür deine Innenbein- und Schrittlänge berechnen. Dadurch findest Du schneller das Mountainbike, dass am besten zu dir passt. Für die Messung solltest Du dich ohne Schuhe mit deinem Rücken gegen die Wand drücken. Schiebe hierbei ein Buch waagerecht bis ganz nach oben, in deinen Schritt. Messe danach den Abstand vom Boden bis zu oberen Buchkante. Wenn Du jetzt das Ergebnis in Zentimetern mit 0,0226 multiplizierst, dann erhältst Du die Raumhöhe in Zoll.


12
KCP Mountainbike WILD CAT Gregster Mountainbike 26 Zoll
Modell KCP Mountainbike WILD CATGregster Mountainbike 26 Zoll
Preis

189,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

254,05 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Gewicht14 Kg16 Kg
Gangschaltung18 Gang21 Gang
Vormontiert85 %85 %
Rahmenhöhe48 cm45 cm
Preis

189,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

254,05 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen*Kaufen*

Fazit: Ein Damen Mountainbike ist besonders

Frauen benötigen spezielle Mountainbikes. Alle Hersteller bieten Mountainbikes für Damen an, deren Parts und Geometrie genau auf die Anatomie einer Frau zugeschnitten sind. Rahmen gibt es mit kurzem Oberrohr und in kleinen Größen. Das liegt nicht daran, dass Frauen kürzere Oberkörper und Arme haben, sondern weil sie viel lieber gerade und aufrecht sitzen. Beim Kauf deines Damen Mountainbike solltest du auf jeden Fall auf das richtige Gewicht und die Fahrwerksabstimmung achten.

Ein 29 Zoll Damenrad sollte beim Kauf im Bezug auf eine kleine Rahmengröße nicht die erste Wahl sein. Ein Damenrad 26 Zoll, Damenrad 28 Zoll oder ein Mächenfahrrad 24 Zoll reicht in der Regel völlig aus. Beim Kauf sollte auf eine gute Qualität geachtet werden. Schließlich soll die Anschaffung ja lange halten. Ein gutes Mountainbike muss auf unebenen Flächen sicher fahrbar sein. Aufgrund einiger wichtiger fehlender Teile darf ein Mountainbike nicht als Cityrad verwendet werden. In diesem Fall müsstest Du das Fahrrad etwas nachrüsten. Kleine Teile wie zum Beispiel Sattel oder Lenkergriffe können auf Wunsch am Fahrrad angepasst werden. Viele Händler bieten diesen Service ohne Aufpreis an. Für eine Outdoor Tour oder zum Fahren im unebenen Gelände dagegen, ist ein Damen Mountainbike perfekt. Natürlich musst Du nicht von Anfang an aussehen wie ein Radprofi.

Aber auch für deine erste Tour solltest Du dir eine minimale Ausstattung zulegen. Hierzu gehören Bike-Hose, Funktionsunterhemd, Handschuhe und Trikot. Für den Anfang sind bequeme Turnschuhe zum Mountain Bike fahren ok. Du wirst aber bereits bei deiner ersten Tour merken, dass auch die Investition in Bikeschuhe oder Klickpedale sich bezahlt machen. Manche Händler bieten einen Rabatt auf die Zubehörteile für ein Damen Mountainbike. Hierzu gehören zum Beispiel Satteltaschen, Pumpen, Mini-Tools oder ein Ersatzschlauch. Nicht immer muss ein Damen Mountainbike aus Carbon gekauft werden. Mit einem Alu-Rahmen Fahrrad kannst du im direkten Vergleich bis zu 500 Euro sparen.